Nepal Visum mit Einreisestempel

Einreise- und Visa-Bestimmungen für Nepal

Für die Einreise nach Nepal benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Reisepass und ein Visum.

Benötigte Reise-Dokumente für die Einreise nach Nepal

  • Reisepass (mit einer noch mind. 6-monatigen Gültigkeit; Kinderausweise für Kinder bis zum 16. Lebensjahr werden anerkannt, wenn sie mit einem Lichtbild versehen sind)
  • Visum (Kinder unter 10 Jahren müssen keine Visa-Gebühr bezahlen)

Während der gesamten Reise in Nepal sollten Reisende auf ihren Reisepass immer Acht geben, da nach nepalesischen Recht jeder Tourist seinen Reisepass stets mit sich führen muss und der Verlust damit große Probleme nach sich ziehen kann. Um solch größeren Problemen vorzubeugen, empfiehlt es sich, mehrere Fotokopien seines Reisepasses getrennt vom Orinigal mit sich zu führen. Zusätzlich kann man sich eine Kopie als digitale Version per E-Mail zusenden, sodass man stets die Möglichkeit hätte darauf zuzugreifen.

Visa-Beantragung für Nepal

Vorab-Beantragung bei der Botschaft in Berlin

Das Visum für Nepal kann ganz klassisch bei der nepalesischen Botschaft in Berlin oder bei einem der Honorarkonsulate beantragt werden. Dazu muss ein noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass und ein ausgefülltes Antragsformular vorgelegt werden. Die Visagebühr muss in diesem Fall per Überweisung erfolgen bzw. wenn das Visum persönlich abgeholt wird, dann kann die Visa-Gebühr auch bar bezahlt werden.

Online-Beantragung vor Abreise

Die Visa-Beantragung vor Reisenatritt empfiehlt sich vor allem für Reisende, die auf dem Landweg nach Nepal einreisen, aber auch für Reisende, die sich die Wartezeiten am Flughafen ersparen wollen. Neben der Beantragung bei der Botschaft in Berlin oder einem der Honorarkonsulate, bietet sich als sichere und einfache Vorab-Beantragung für Nepal die über einen Online-Visadienst an:

Vor Ort am Flughafen Tribhuvan in Kathmandu

Für die Visa-Ausstellung bei Einreise nach Nepal am Flughafen muss ein Passfoto, der noch mindestens 6 Monate gültige Pass sowie die möglichst passende Visa-Gebühr (in US-Dollar oder Euro) vorgelegt werden.

Grundsätzlich ist die Beantragung des Visums vor Ort bei der Einreise einfach, jedoch in der Regel mit längeren Wartezeiten verbunden. Das liegt daran, dass oft max. 2 Visa-Schalter geöffnet sind und auch gleich mehrere Flugzeuge fast zeitgleich landen.

Neben den Visa-Schaltern gibt es in der Ankunftshalle daher inzwischen Automaten, an denen Reisende ihren Reisepass selber einscannen, die für das Visum benötigten Informationen eingeben und dank integrierter Webcam ein Foto machen können. Dieses Verfahren ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Sie sich trotzdem im Nachgang noch am Schalter für die Passkontrolle und Visa-Ausstellung anstellen müssen, um die Visa-Gebühr zu bezahlen sowie das ausgefüllte Einreise-Formular abzugeben. Daher führt die Nutzung der Automaten nicht unbedingt zu einer Zeitersparnis.

Wer es eilig hat oder sich die Wartezeit am Visa-Schalter, die durchaus auch bis zu 1-2 Stunden betragen kann, ersparen möchte, beantragt das Visum vorab in Deutschland und nimmt die (überschaubaren) Mehrkosten dafür in Kauf.

Visa für unterschiedliche Aufenthaltsdauern

Es gibt unterschiedliche Visa für eine Aufenthaltsdauer bis zu maximal 6 Monaten. Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt derzeit 40 USD und berechtigt Reisende zur mehrmaligen Ein- und Ausreise:

EinreiseGültigkeitGebühr
Mehrmalig15 TageUS$ 25
Mehrmalig30 TageUS$ 40
Mehrmalig90 TageUS$ 100

Visa-Bestimmungen für die Weiterreise nach Tibet/China  oder Bhutan

Viele Reisende kombinieren ihre Nepal Reise mit einem anschließenden Aufenthalt in Tibet/China oder Bhutan. In diesen Fällen gibt es zusätzliche Visa-Bestimmungen bei der Reisevorbereitung zu beachten.

  • Das Tibet/China-Visum kostet ca. 125,45 EUR und wird im Normalfall innerhalb von 24 Stunden ausgestellt.
  • Das Visum für Bhutan kostet 40 US-Dollar.

Auch für die Beantragung dieser Visa wird jeweils ein Passbild sowie ein ab dem Ausreisedatum noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass benötigt. Bei der Visa-Ausstellung bei Einreise müssen diese Dokumente gemeinsam mit der möglichst passenden Visa-Gebühr vorgelegt werden.

Stand der Angaben: Februar 2019, Änderungen jederzeit möglich, die aktuellsten Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt.

Botschaften und Visadienste

Nepalesische Botschaft in Deutschland

Guerickestraße 27
10587 Berlin-Charlottenburg

Tel. +49 (0) 30 343599-20
Fax +49 (0) 30 343599-06
berlin@nepalembassy.de
www.nepalembassy.gov.np

Deutsche Botschaft in Nepal

Gyaneshwor Marg 690
POB 226
Kathmandu, Nepal
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 – 17:00 Uhr (Ortszeit), oder nach Vereinbarung

Tel. +977 1 441 27 86
Fax +977 1 441 68 99
www.kathmandu.diplo.de

Visa Dienst Bonn GmbH & Co. KG

Büro Berlin
Agricolastraße 24
10555 Berlin
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 – 17:00 Uhr

Tel.: +49 (0) 30 3101160
Fax: +49 (0) 30 31011659
berlin@visum.de
www.visum.de

Zollbestimmungen

Grundsätzlich gelten für die Ein- und Ausfuhr von Zigaretten, Tabak, Alkohol, Parfüm etc. die üblichen Bedingungen. Das bedeutet, dass ein bestimmter Eigenbedarf zollfrei ein- bzw. ausgeführt werden darf. Das gilt ebenso für Ausrüstungsgegenstände und Proviant, wobei aber Ausrüstungsteile im Land nicht verkauft werden dürfen.

Absolut verboten ist hingegen die Ein- und Ausfuhr von Rauschgiften aller Art. Gegenstände, die älter als 100 Jahre sind, dürfen nicht ausgeführt werden. Jedem Reisenden wird daher nahegelegt, aufgrund der äußersten Strenge der Gesetze, diese Vorschriften zu beachten; insbesondere wenn es um historische Souvenirs aus Nepal geht. Auch das internationale Artenschutzabkommen, das den Handel mit Tieren und bestimmten Tierprodukten verbietet, sollte beachtet werden.

– Anzeige –

Nepal

Im Herzen des Himalaya
16 Tage Klassische Kulturreise für Nepaleinsteiger mit Wanderung zum Poon Hill oder Safari im Chitwan-Nationalpark

  • Intensive Einsteigertour für jedermann
  • Zwei spannende Möglichkeiten zur Auswahl
  • Option 1 (Wandern und Kultur): 7-tägige Wanderung im Annapurna-Gebiet, schneebedeckte Gipfel, Panoramaflug entlang des Himalaya