Startseite / Bergsteigen in Nepal / Mera Peak (6.461 m)
  • Mera Peak (6.461 m)

  • Mera Peak Trekking

  • Mera Peak von Tuli Kharka

  • Aufstieg über Schnee am Mera Peak

  • Bergkette des Himalaya hinter dem Gipfelplateau des Mera Peak

Mera Peak (6.461 m)

Der Mera Peak gilt als der höchste Trekkinggipfel in Nepal. Er befindet sich im Hinku-Tal der Everest-Region im Makalu-Barun-Nationalpark und enthält drei Hauptgipfel:

  • Nordgipfel – 6.476 m
  • Mittelgipfel – 6.461 m
  • Südgipfel – 6.065 m

Aufstiegsroute zum Mera Peak

Die Trekkingroute bis zum Mera Peak führt von Paphlu durch den Makalu-Barun-Nationalpark und das Hinku-Tal, vorbei an landschaftlichen Highlights wie Terrassenfelder, Obsthaine, zahlreiche Siedlungen, Rhododendron-Wälder, dschungelähnliche Wälder, Pinien- oder Tannenwälder sowie durch eine beeindruckende Gletscherwelt.

Angekommen am Gipfel des Mera Peak, bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf die 8.000er Mt. Everest, Kangchenjunga, Lhotse, Makalu und Cho Oyu.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für eine Besteigung des Mera Peak sind die Monate März bis Mai und September bis November.

Anforderungen und Schwierigkeitsgrad

Technisch gesehen ist die Besteigung des Mera Peak zwar nicht schwierig, dennoch sind ausreichende Erfahrungen in Eis und Schnee Grundvoraussetzung. Teilnehmer einer solchen Expedition sollten sicher im Umgang mit Eispickel, Steigeisen, Seil- und Sicherungstechniken sein.

Gipfelgebühren

  • Frühjahr: 250 USD
  • Sommer: 70 USD
  • Herbst: 125 USD

Zusätzlich zur Gipfelgebühr, muss eine Gebühr für den Makalu-Barun-Nationalpark entrichtet werden.

Begeben Sie sich auf ein unvergessliches Gipfelabenteuer zum Mera Peak:

– Anzeige –

Nepal

Lodgetrekking zum Mera Peak
21 Tage Unterwegs im ursprünglichen Hinku-Tal mit erfolgversprechender Gipfelmöglichkeit auf 6461 m

  • Hochtour der Extraklasse mit sehr guter Höhenanpassung
  • Mani-Mauern, Stupas, Gebetsfahnen: lebendiger Buddhismus im ursprünglichen Hinku-Tal
  • Ruheplatz mit Ausblick: Zeltübernachtung auf 5800 m im Hochlager des Mera Peak