Startseite / Land und Leute in Nepal / Feste & Feiertage
Holi Fest in Nepal

Feste und Feiertage in Nepal

In Nepal wird oft und gern gefeiert, zum Großteil sogar gleich über mehrere Tage. Hier finden Sie eine Übersicht mit den wichtigsten Feste und Feiertage in Nepal, Erklärungen zu deren Bedeutung und in welchen Teilen des Landes sie überall zelebriert werden.

Januar

Prithvi Jayanti | Fest zu Ehren des letzten Königs des Königreichs Gorkha und dem ersten König Nepals

11.01.2019: Dieser Tag wird zu Ehren von Prithvi Jayanti, dem letzten König des Königreichs Gorkha und dem ersten König von Nepal, gefeiert. Im 18. Jahrhundert hat Prithvi Jayanti viele kleine Fürstentümer Nepals zu einem Land vereinigt, die bis heute existieren und genauso aussehen. Nach Jahrzehnte langen Diskussionen wurde der Tag zum Tag der Nationalen Einheit gewählt, welcher jetzt mit Begeisterung gefeiert wird.

Magh Sankranti | Fest zur Verabschiedung des Winters und des Monats Poush

15.01.2019: Das Fest Magh Sankranti wird am 1. Tag des nepalesischen Monats Magh vor allem in Westnepal gefeiert. Es zeigt das Ende des Winters und des Monats Poush, in dem alle religiösen Zeremonien verboten sind. An diesem Tag werden Reinigungsrituale durchgeführt und heilige Speisen verzehrt. Trotz des kalten Wetters ist dieser Tag der Bedeutendste für das heilige Baden. Dieser Brauch findet gewöhnlich an der Vereinigung von heiligen Flüssen statt. Ferner werden an diesem Tag bestimmte Speisen gegessen, wie zum Bespiel süße Kartoffeln, eine feste und extrem harte braune Zuckermelasse, Butterschmalz sowie Bohneneintopf.

Saraswati Puja | Frühlingsfest zu Ehren der Göttin Saraswati

10.02.2019: Das Frühlingsfest Shree Panchami, welches überall in Nepal stattfindet und jedes Jahr am 5 Tag vom indischen Monat Magh stattfindet, wird zu Ehren der Göttin Saraswati gefeiert. Saraswati ist die Göttin des Wissens und Lernens. Viele Gläubige finden sich an einem Saraswati-Schrein auf dem Hügel des Pashupatinath ein. Blumen, Süßigkeiten und Obst werden geopfert. Vor allem Kinder lernen an diesen Tag schreiben und lesen. Andere schreiben mit Kreide und Bleistift auf Platten und Steine. Zusätzlich eignet sich das Frühlingsfest für Eheschließungen, da die Göttin Saraswati die Paare segnet.

Februar

Shiva Ratri | Feier von Gott Shiva

04.03.2019: Feier von Gott Shiva / große Feierlichkeiten im Pashupatinath-Tempel

Losar | Neujahrsfest

07.03.2019: Das Neujahrsfest Losar zählt in Tibet zu den wichtigsten Feiertagen. Losar ist das tibetische Wort für Neujahr. Die Silbe „Lo“ bedeutet Jahr und „sar“ heißt neu. Für einen Buddhisten ist dieses Fest besonders von spiritueller Bedeutung. Eine Woche lang wir das Fest gefeiert. Die Feiernden tragen bei ihren traditionellen Tänzen ihre neusten Kleider und ihren feinsten Schmuck. Die buddhistischen Klöster Boudhanath und Swayambhunath werden geschmückt und mit farbigen Gebetsflaggen dekoriert. Die Tänze werden vor allem in Khumbu, Helambu und anderen nördlichen Gebieten in Nepal aufgeführt.

Prajatantra Diwash | Tag der Demokratie

19.02.2019: Der Tag der Demokratie wird überall in Nepal gefeiert.

März

Holi-Fest | Fest der Farben

20.03.2019: Beim alten, hinduistischen Fest der Farben, dem Holi-Fest, feiern überall in Nepal die Menschen ca. eine Woche lang ausgelassen das Ende des Winters. Das Bespritzen und Bewerfen mit Wasser macht nicht nur Spaß, es symbolisiert auch göttlichen Segen. Es erinnert daran, dass der göttliche Krishna seine weiblichen Gefährtinnen mit gefärbtem Wasser bespritzte. Wir empfehlen Ihnen, in diesem Zeitraum eher ältere Kleidung anzuziehen, bevor Sie auf die Straße gehen.

Ram Navami | Geburtstag des Gottes Ram

14.04.2019: Der Geburtstag des Gottes Ram wird überall in Nepal gefeiert, besonders in Janakpur.

Ghode Jatra | Fest der Pferde

Das Fest der Pferde wird mit großer Pferdeparade überwiegend in Tundikhel (im Kathmandu-Tal) gefeiert.

April

Nepali New Year und Bisket-Jatra-Fest | Nepal-Neujahr und das Wagenfest von Bhaktapur

Frühling, Zeit des Erwachens! Und wie passend, dass genau in dieser Zeit das Nepalesische Neujahr beginnt. Am ersten Tag des Monats Baisakh beginnt das nepalesische Neujahr Bikram Sambat, welches überall in Nepal gefeiert wird. Zur gleichen Zeit findet das einwöchige Bisket-Jatra-Fest in Bhaktapur statt. Auf einem großen Wagen werden die zornigen Götter Bhairav und Kali durch die Straßen gezogen. Ein symbolischer Zusammenstoß der 2 Wagen repräsentiert die Vereinigung von Mann und Frau, die zudem Fruchtbarkeit ins neue Jahr bringen soll. Ein besonderer Höhepunkt ist das Aufstellen eines ca. 30 m hohen Limgam (Phallus-Symbol für Shiva). Nach dem Errichten des Limgam beginnen gegnerische Mannschaften an Seilen zu ziehen, bis er bedrohlich schwankt. Bitte halten Sie daher viel Abstand zu dem Wagen.

April/ Mai

Rato Machhendranath Jatra | Fest des Roten Machhendranath

Das Fest des Roten Machhendranath, das in Patan zwei Monate lang gefeiert wird, gehört zu einem der größten Feste des Landes. Während des Festes wird ein Wagen mit dem Bildnis Machhendranaths, das von Hindus und Buddhisten gleichermaßen verehrt wird, durch die Straßen gezogen. Die Buddhisten glauben, dass er die Gottheit als Verkörperung von Avalokiteshvara ist und die Hindus verehren ihn als eine Inkarnation Shivas.

Mai

Buddha Jayanti | Feier zum Geburtstag von Buddha

Der Vollmondtag im Mai ist einer der heiligsten Tage der Buddhisten, Buddha Jayanti (der Geburtstag von Buddha). Buddhisten auf der ganzen Welt feiern diesen Tag mit großer Hingabe, üben Großzügigkeit, beachten moralische Gebote, besuchen Klöster und hören Gebete von ehrwürdigen Mönchen und Nonnen. In Nepal pilgern scharen von gläubigen Buddhisten zu den Stupas Boudhanath und Swoyambunath, wo sie bei tibetischer Musik fröhlich um die Stupas tanzen.

Tausende Gläubige aus Nepal und der ganzen Welt fahren zu dieser Zeit nach Lumbini, dem Geburtsort Buddhas, um am Gottesdienst teilzunehmen. An diesem Tag sind die Buddhisten besonders freundlich zu Tieren. Sie kaufen Vögel in Käfigen, um sie zu befreien oder bezahlen Metzger, damit sie die Tiere frei lassen, die für den Verzehr bestimmt waren.

Tag der Republik = Tag der Erstbesteigung des Mt. Everest

29.05.2019: Der Tag der Republik wird überall in Nepal gefeiert und ist zugleich der Tag der Erstbesteigung des Mount Everest (am 29.05.1953 durch Edmund Hillary und Tenzing Norgay).

Saga Dawa-Fest | Fest zur Geburt, Erleuchtung und zum Tod von Buddha

17.06.2019: Das Saga Dawa ist eines der wichtigsten und heiligsten Feste für die tibetischen Buddhisten überhaupt. Jedes Jahr zum vierten Vollmond werden Geburt, Erleuchtung und der Tod Buddhas mit uralten Ritualen gefeiert. Es heißt, dass an diesen Tagen die Götter die Menschen besuchen, um zu sehen, ob sie Heilsames tun. Wenn sie dies sehen, entsteht große Freude in ihnen und sie berichten dann den Göttern aus dem eigenen Lebensbereichen vom heilsamen Tun der Menschen, wodurch in ihnen wiederum große Freude entsteht. An diesem Tag finden zahlreiche Feierlichkeiten an der Stupa Boudhanath statt.

August

Naag Panchami | Fest zur Ehren von Naga (Schlangengottheit)

05.08.2019: Das „Naag Panchami“ ist ein berühmtes Hindufest zu Ehren von Naga. Das Wort Naga kommt aus Sanskrit und bedeutet Schlangengottheit. An diesem Tag beten Gläubige Schlangen an und hängen Bilder von Schlangen an die Eingangstür. Oft fertigen Inder und Nepali Schlangen selbst aus Holz, Stein oder Silber und färben diese bunt. Sie glauben, dass Schlangen Schaffenskraft geben und dass sie der ganzen Familie viel Glück bringen. Deshalb stellen sie für Schlangen Milch vor die Tür oder Felsen und lesen Gebete. In den Dörfern errichten Nepali große Schaukeln aus Bambusrohr. Für einige Tage erfreuen sich die Jungen daran und schaukeln so hoch wie möglich.

Yartung Mela | Fest zur Verabschiedung des Sommers

15.08.2019: Das buddhistische Yartung-Mela-Fest wird überall in Mustang, aber vor allem in Muktinath jedes Jahr im August am Vollmondtag gefeiert. Das Wort „Yartung“ bedeutet Ende des Sommers und „Mela“ Fest, somit ist das Yartung Mela die feierliche Verabschiedung des Sommers. Man kann auch sagen, es ist das Ernte-Dank-Fest für Buddha, um ein weiteres günstiges Erntejahr zu erhalten.

Das Fest dauert drei Tage lang, wobei jeder Tag von einem großen Pferderennen gekrönt wird. Am ersten Tag findet das Königliche Rennen statt, am zweiten Tag das Derby für die Mönche und am letzten Tag für die Einheimischen. Zudem wird viel getanzt, gegessen und getrunken.

Janai Purnima | Fest der geschwisterlichen Verbindung

15.08.2019: Beim Janai Purnima (Vollmond der Heiligen Schnur) tragen überall in Nepal alle Hindus, die einer höheren Kaste angehören, ein heiliges Band über der linken Schulter. Dieses Band wird nach eintägigem Fasten gegen ein neues ausgetauscht.

An diesem Tag findet außerdem ein Hindufest mit einer großen Messe in Lalitpur (Patan) statt.

August/ September

Gai Jatra | Fest der Kühe

Beim Gai Jatra oder „Fest der Kühe“ bewegen sich im Kathmandutal hunderte geschmückte, teilweise als Kuh verkleidete Menschen in Begleitung von festlich herausgeputzten Kühen durch die Straßen. Nach dem Glauben hängen sich die Seelen der Verstorbenen an die Schwänze der Kühe. Wenn jemand aus der Familie stirbt, ist es Brauch, dass ein Knabe zusammen mit einer Kuh an dem Fest teilnimmt.

September

Krishna Astami | Geburtstag Krishnas

23.08.2019: Am achten Tag des abnehmenden Mondes beginnt Krishnastami, der Geburtstag Krishnas. Bilder und Statuen des geliebten Gottes werden geschmückt und verehrt. Am besten kann man das Fest am Krishna-Tempel von Patan beobachten. Die Klänge sind die ganze Nacht zu hören.

Teej | Fest zum Wohle der Ehepartner und Kinder

01.09.2019: Das Fest dauert 3 Tage an und wird meistens von Frauen und Mädchen gefeiert. Das „Teej“ ist ein Fest zum Wohle der Ehepartner und der Kinder. Am ersten Tag arbeiten Frauen nicht, aber putzen sich heraus im roten Sari und gehen zusammen aus. Bis spät in die Nacht singen, tanzen und genießen sie leckeres Essen und Getränke.

Am zweiten Tag heißt es Fasten! Normalerweise essen Frauen an diesem Tag nichts. Verheiratete Frauen glauben, dass Enthaltsamkeit von Essen und Trinken zusammen mit Beten ihrem Mann und ihrer Familie Gesundheit und Wohlstand bringen werden. Und unverheiratete Mädchen möchten hierdurch mit einem guten Ehemann gesegnet werden. Sie besuchen zusammen Shiva Tempel und bieten Blumen, Obst und Süßigkeiten an.

Der dritte Tag wird zur Reinigung genutzt. Frauen und Mädchen baden sich mit der roten Erde von dem Heiligen Daiwan. Nach diesem Ritual gelten sie von all ihren Sünden befreit.

Indra Jatra | Feier zum Ende des Monsuns und Anfang des Herbstes

14.09.2019: Das Indra Jatra- Fest (auch „Kumari-Festival“ genannt) findet zu Ehren des Gottes Indra (Gott des Regens) statt und dauert acht Tage. Es kündigt das Ende des Monsuns an und ist zugleich Anfang der besten Jahreszeit. Hindus und Buddhisten feiern gemeinsam mit großer Begeisterung das Fest des Indra Jatra. Bei dem Fest wird die Kumari, die „lebendige Göttin“, festlich geschmückt durch die Straßen Kathmandus getragen. Zudem werden verschiedene klassische Tänze vorgetragen, wie der Elefantentanz oder der Lakhe, ein sehr populärer Tanz, bei dem ein Mann mit einer Maske tanzt.

Konstitution Tag

19.09.2019: Im Jahr 2018 feierte Nepal den siebzigsten Jahrestag des Nepalesischen Grundgesetzes. Das 1948 erlassene Grundgesetz hat sich in verschiedenen Zeiträumen sieben Mal geändert. Das letzte Grundgesetz ist am 20. September 2015 in Kraft getreten, als Nepal zur Bundesrepublik ausgerufen wurde. Der Feiertag war ursprünglich am 9. November, wird seit 2015 aber am 19. September gefeiert. An diesem Tag finden ein traditioneller Marsch der Nepali Army und Polizei sowie Festzüge von verschiedenen Kasten und Gemeinschaften auf dem Stadtplatz statt.

Oktober

Jitiya Fest | 3-tägiges Fasten-Fest der Frauen 

Das Jitiya Fest wird von den Frauen begangen, die zur ethnischen Gruppe der Tharu gehören. Es wird sowohl in Kathmandu als auch im Süden von Nepal gefeiert.

Jitiya ist ein Symbol für Sieg und ein Name von Jituwa, ein Segenssohn der Sonne. Frauen glauben, wenn sie das Fest huldigen, werden ihre Kinder Schwierigkeiten erfolgreich bewältigen. Deshalb feiern sie das Fest traditionell mit Blumen und Tänzen. Am ersten Tag des dreitägigen Festes essen und trinken Frauen normalerweise nichts. Dafür gehen sie nicht arbeiten, besuchen aber gerne ihre Familie und Freunde. Kinder freuen sich sehr auf das Fest, weil sie neue Kleidung von den Verwandten bekommen und leckeres Essen im Kreise der Familie genießen.

Dashain | Fest zur Feier des Guten und Bösen

05.10. – 10.10.2019: Dashain ist das größte Hindu-Festival und wird überall in Nepal gefeiert. Der 7. Tag des Festivals Dashain (Navaratri) ist als Dushera Saptami bekannt und auch als Tag des Phulpati. Die Gläubigen praktizieren eine Puja, auch besser bekannt als Phulpati Puja, bei der die Göttin um Vergebung für die Sünden gebeten wird, um die Familie mit Frieden und Wohlergehen zu segnen. Dieser Tag wird in Kathmandu fröhlich gefeiert, wobei sich eine große Zahl von Gläubigen versammelt und einem langen Menschenzug folgt. Die Menschen tragen traditionelle Kleider bzw. Kostüme und transportieren Blumen, Bananenstengel, Jamara und Zuckerrohr in einem roten Tuch. Außerdem tragen sie einen Kalash, einen traditionellen Eimer aus Messing mit heiligem Wasser drin. Die Gaben werden der Göttin Durga geopfert und vom Gorkha Durbar in das Dashain Ghar in Hanumandhoka (alter Königspalast) gebracht. Dabei tanzen sie den ganzen Weg durch die Straße und singen religiöse Lieder.

Zur Feier des Dashain Festes gehört auch die Tradition der Opferungen und so opfern die Nepalesen am achten Tag des „Maha Asthami“ der Göttin Kali im Dakshinkali Tempel ihre Haustiere. Mit der Opferung ihrer Haustiere glauben die Nepalesen daran, dass diese Tiere im nächsten Leben in menschlichen Körpern wiedergeboren werden. Das Fleisch der Tiere gilt als heilig und wird zum Festmahl für die ganze Familie.

Am zehnten Tag findet das große Familienfest „Dashami“ statt, zu dem die gesamte Familie zusammenkommt. Kinder besuchen ihre Eltern und werden mit der „Tika“, einem roten Punkt auf der Stirn, gesegnet. Die „Tika“ ist ein hinduistisches Symbol für Kraft und soll das auf der Stirn vermutete Energiezentrum, das „dritte Auge“, schützen.

Das Festival endet mit einer Militärparade im Hanumandhoka. Am Ende spielt eine Musikkapelle und begleitet die Armee durch das alte Viertel von Kathmandu.

Der ursprüngliche Feiertag von Dashain (Chaite Dashain) ist im März, gefeiert wird im Oktober.

Mani Rimdu Festival | Fest zur Vertreibung der Dämonen und Belohnung der Gläubigen

Der Zeitpunkt des Mani Rimdu Festes wird anhand des tibetischen Mondkalenders festgelegt. Das Fest ist die größte Veranstaltung für die Sherpas der Khumbu-Region. Lamas und Sherpas sammeln sich im Tengboche-Kloster für 3 Tage. Die Zeremonie beginnt mit dem Blasen der Hörner, welche von anderen Mönchen mit singenden Gebeten begleitet werden. Das Ziel des Festes ist es, die Dämonen zu vertreiben und die Gläubigen zu belohnen. Mönche in bunten Roben und großen, finsteren Masken tanzen symbolische Tänze, um das Böse zu vernichten. Begleitet wird das Fest von Spielen, Gebeten und einem Festessen.

Da das Tengboche-Kloster im Mt. Everest Gebiet liegt, bietet es sich an, die Festivaltage mit einer Trekkingtour zum Mount Everest Basislager zu verbinden.

Oktober/ November

Lhabab Duchen | Feier des Herabstiegs Buddhas aus dem Götterhimmel

19.11.2019: Das buddhistische Fest Lhabab Duchen wird in Nepal meist von den Tamang, Sherpa und anderen tibetischen Ethnien gefeiert. Auf Tibetisch bedeutet „Lha“ Himmel und „bab“ Abstieg. Das Fest wird gefeiert, um dem Herabstieg Buddhas aus dem Götterhimmel – hier hat er drei Monate lang seiner Mutter den Dharma gelehrt – zu gedenken. An diesem Tag multiplizieren sich die guten und schlechten Taten der Buddhisten um 10 Millionen. Während des Festes wird schöne, traditionale Kleidung getragen und buddhistische Klöster, in denen Mönche Tanzrituale mit Masken aufführen, werden besucht.

November

Tihar | Fest der Lichter

27.10. – 29.10.2019: Tihar oder Diwali ist bekannt als das „Fest der Lichter“. Das Fest, dass in die Erntezeit fällt, ist ein fröhliches Familienfest und wird in ganz Nepal gefeiert. An allen Tempeln und Häusern werden Mandalas aufgebaut und hunderte von Öllampen aufgestellt, woher auch der Name Lichterfest stammt. Es wurde der Göttin Laxmi gewidmet (Göttin des Wohlstandes). Man segnet Kühe, Hunde sowie Krähen und gibt ihnen großzügige Futtergaben. Das Fest erstreckt sich über 5 Tage. Der 1. Tag ist der Krähe geweiht, der 2. dem Hund, der 3. der Kuh und der 4. dem heiligen Ochsen. Am 5. und letzten Tag endet das Fest.

Vor allem für die Jugendlichen in Nepal ist das Tihar ein ganz besonderes Fest. Sie werfen sich mit traditioneller Kleidung in Schale und wandern singend sowie tanzend von Haus zu Haus.