Koshi-Tappu-Nationalpark

Das Koshi-Tappu-Naturschutzgebiet ist ein Paradies für Vogelbeobachter. Es liegt am Fluss Koshi Sapta in Saptari und im Sunsari-Bezirk im östlichen Nepal. Dieses Naturschutzgebiet wurde 1976 gegründet und umfasst eine Fläche von 175 km². Die Vegetation des Naturschutzgebietes besteht hauptsächlich aus Grasebenen mit Gestrüpp und Laubwäldern. Der Nationalpark hat rund 479 verschiedene Vogelarten, von denen einige den ganzen Weg von Sibirien auf sich nehmen, um den Winter im Naturschutzgebiet “Koshi Tappu” zu verbringen. Neben einer großen Menge von Vögeln leben hier Enten, Reiher, Störche und Ibisse, welche meistens in der Nähe des Flusses zu sehen sind. Das Koshi-Tappu-Naturschutzgebiet hat auch eine der wenigen Elefantenställe Asiens. Außerdem leben hier wilde Büffel, Wildschweine, Hirsche, Stiere und Goldschakale.




Gangesgavial

Eine Besonderheit ist der Gangesgavial, auch Gharial genannt, welcher der einzige heute noch überlebende Vertreter der Gaviale innerhalb der Krokodile ist. Die heute nur noch in Nepal und Nordindien überlebenden Gaviale sind stark bedroht und gehören zu den gefährdeten Arten der Weltnaturschutzunion.










Urlaubsschutz24: Reiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung plus Urlaubsgarantie – Kompetenter Reiseversicherung Spezialist

Weltweit sicher unterwegs mit dem Versicherungsschutz der Hanse Merkur!



Visadienst Bonn – Kompetenter Visa Spezialist

Jetzt Visa für Nepal online bestellen beim Visa-Dienst Bonn!