Startseite / Trekkingreisen in Nepal
Gangestrekking, Shivling

Trekkingreisen in Nepal

Trekking in Nepal bedeutet schneebedeckte Gipfel, hohe Pässe und grüne Täler – majestätisch überragt von den höchsten Bergen der Erde.

Denkt man an Trekking in Nepal, denkt man unweigerlich auch an den Himalaya. Seit Jahren beeindruckt das höchste Gebirge der Erde Reisende, die sich mutig in unvergessliche Abenteuer in einigen der schönsten Trekkinggebiete stürzen.

Trekkingreisen in Nepal sind sowohl im Mittel- als auch im Hochgebirge reizvoll, um die Dimensionen des Himalaya auf besonders eindrucksvolle Weise kennenzulernen.

Beste Trekkingsaison für Nepal

Grundsätzlich sind Wanderungen in Nepal das ganze Jahr über möglich.

Als beste Trekkingsaison eignen sich jedoch die Monate Oktober und November sowie März bis April.

In der Regenzeit, die von Juni bis September andauern kann, versperren oft große Ansammlungen von Wolken die Aussicht auf die beeindruckenden Berggipfel.

Leuchtende Farbenpracht bringt der Rhododendron, der in 2.000 bis 3.000 m Höhe im März/April anfängt zu blühen.

Zwischen Dezember und Februar kann es in Hochlagen ab 4.000 m nachts sehr kalt werden.

Erkunden Sie in kleinen Reisegruppen einige der schönsten Trekkinggebiete in Nepal:

Die schönsten Trekkinggebiete in Nepal

Alle 9 Trekkinggebiete in Nepal anzeigen »

140 Sekunden, die richtig Lust auf Nepal Trekking machen

Von grünen Tälern und schroffen Schluchten geht es über herabstürzende Wasserfälle und Hängebrücken in die Landschaft des Himalaja zu den schneeweißen Gipfeln des höchsten Berges der Welt, dem Mount Everest (8.848 m), seinem Nachbarn Lhotse (8.516 m) und dem Ama Dablam (6.812 m), gefilmt aus einer Höhe von 6.000 Metern.

Nicht die richtige Reise dabei?

Dann vertrauen Sie auf unsere Nepal-Reiseexperten, die Ihnen eine zielgerichtete Beratung anbieten können, um Ihnen eine individuelle Nepal-Reise nach Ihren Wünschen und Vorstellungen zu ermöglichen.